Am ersten Tag der Mercedes-Benz Fashion Week zeigte Rebekka Ruetz im voll besetzten Zelt ihre neuen Kreationen für die Herbst/Winter 2013/2014 Kollektion. Unter den prominenten Gästen fanden sich u.a. Rolf Scheider, Marie Nasemann, Marcel Ostertag, das internationale Topmodel Papis Loveday (am Wochenende in Paris für den Designer John Galliano auf dem Laufsteg), Betty Amrhein, Sanny van Heteren, Annica Hansen und Sebastian Deyle.

Die Designerin wurde 1984 in Österreich geboren und widmete ihr ganzes Leben dem Modedesign. 2008 schloss sie ihre Ausbildung an der AMD Akademie Mode & Design in München ab. Während ihres Studiums arbeitete die Designerin in New Dehli, Indien, wo sie Inspiration für ihre jetzige Arbeit fand.
Ihre Abschlusskollektion brachte ihr den Congnos Relevance Award 2008 ein.

 

Zur Foto-Galerie: REBEKKA RUÉTZ @ MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN

Am 15. Januar 2013 stellt die Modeschöpferin ihre Kollektion
bestehend aus über 70 Einzelteilen bei der Mercedes Benz Fashion
Week Berlin vor. Die Besucher erwarten Kreationen aus Strick,
hochwertigem Loden, feinster Seide und vielen weiteren kreativen Stoffkombinationen. Die Farbpalette der Herbst-Winter Kollektion reicht von
Weißgrau über Cremeweiß, Beige, Senf, Lachspink, Moosgrün und Gold bis hin zu
Nachtblau und Diamantschwarz. Raffinierte Highlight-Akzente wie
glitzernde Paspel und schimmernde schwarze Chakren-Drucke auf der
Innenseite der Kleidung runden die Farbpalette ab.
Drei spannende Themen der Saison fließen in die neue Herbst-/Winter
kollektion mit ein. Die für die Designerin Rebekka Ruetz
faszinierendste Inspiration stammt vom „Dolly-Look“ mit tulpenförmigen
Silhouetten, runden Krägen und außergewöhnlichen Farbkombinationen.
Dazu kommt der 3D-Look, hervorgerufen durch Schnitte mit Volumen,
weg von der typischen Vorder- und Rückenansicht, hin zum 360°-Blick.
Das dritte Thema rundet die Kollektion in einer bezaubernden
Einfachheit ab, die sich in eleganten weiten Ärmeln und Schalkragen zeigt.
Unter den Jacken, Mänteln, Blazer, Blusen, Röcken, Hosen, Schals und
Strickwaren finden so die verschiedensten Frauentypen ihre
Lieblingsstücke.
Ein besonderer Eyecatcher der Showkollektion bilden die ausgefallenen Kopfbedeckungen von Candice Angélini, mit der Rebekka Ruetz diese
Saison erstmalig kooperiert. Die Kopfschmuckkreationen der
französischen Hutdesignerin werden alle in Handarbeit aus alten
kostbaren Möbeln und edlen Materialien gefertigt. Inspiriert durch
orientalische Einflüsse, „Art Nouveau“ und Schamanische Kunst
entstehen tragbare Headpieces, dabei ist jedes Stück ein Unikat.

2009 gründete rebekka ruétz ihr gleichnamiges Modelabel und begegnet damit der Welt des Modedesigns aus einem neuen Blickwinkel: hier finden Werte einer neuen Generation zusammen, die nach dem Essentiellen strebt.

Ihre einschlägigen Kenntnisse im Bereich der systemischen Arbeit und ihre Ausbildung am TCM-Institut Heidelberg fließen auf einzigartige Weise in ihre Kollektionen ein: auf der Innenseite der Mode findet die Trägerin eigens entworfene Chakren-Flockdrucke, welche den Energiehaushalt positiv stimulieren sollten

Volltext nach Login

 

Foto-Galerie

REBEKKA RUÉTZ @ MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN

{gallery}2013/rebekka-ruetz-fashion-week-berlin{/gallery}

Von admin

Schreibe einen Kommentar